Galeriehaus im Dünenwald

Projektdaten

Standort Fischland / Darß

Fertigstellung 08/2014

Wohnfläche 195qm

Privater Bauherr

Entwurf / Ausführung / Bauüberwachung (LPH 1-8)

Elektroplanung, Innenausbau, Freianlagenplanung

 

 

Projektbeschreibung

Das Grundstück hat seinen Platz inmitten von Einfamilienhausbauten und Ferienhäusern, die in einer sehr offenen Bebauungsstruktur von großen Kiefern und Sandwegen durchzogen werden. Das Gebiet grenzt unmittelbar an die Dünenlandschaft zum Ostseestrand. Die See ist in der Siedlung spürbar und Ausgangspunkt zur Hauskonzeption.

Die Parallelogramm-Form des Grundstücks und die Aufnahme der niedrigen Bauhöhe der Nachbarschaft, haben zu der länglichen Gebäudeform beigetragen. Das Haus teilt durch seine Länge das Grundstück in eine öffentliche, dem Weg zugewandte Seite und eine sehr intime, geschützte Innenhofseite mit Orientierung nach Südwesten.

Die Form und Ausrichtung des Gebäudes bietet an, die traditionelle Dachdeckung mit Reet nicht mit der Traufe enden zu lassen, sondern das satte Material bis zum Sockel an der Fassade entlang zu führen. Eine zusätzliche gestaltprägende Methode um den öffentlichen Weg abzugrenzen und Einblicke in den ansonsten sehr offenen Innenraum zu verwehren. So sind in der Reetgedeckten Außenwand nur punktuell Öffnungen eingebracht und lediglich der Eingangsbereich öffnet sich und lässt Ein- und Ausblicke in den großzügigen Wohnbereich zu.

Der Wohnbereich erstreckt sich über die gesamte Länge des Baukörpers und ist bis in den First offen. An den beiden Giebelseiten sind die Schlafräume und Bäder sowie Nebenräume angeordnet. Darüber liegen beidseitig großzügige Galerien welche mittels schmaler Treppen erreichbar sind. Durch den extrem offenen Grundriss entsteht ein Zimmergefüge mit fließenden Räumen und Höhenversätzen. Von fast jedem Punkt des Hauses kann man die anderen Bereiche einsehen, wodurch ein sehr großzügiges Wohnen entsteht. Lediglich die Schlaf- und Badezimmer sind separiert und abschließbar. Belichtet wird dieser lange Ein-Raum durch die hofseitige Fassade, welche sich durchgängig mit einem Fensterband zum Garten mit neu gestalteter Dünenlandschaft öffnet. Streifenartige Oberlichter fluten den Dachraum und Firstbereich zusätzlich mit Licht und der Außenstimmung der Tageszeiten.

Bildergalerie

Möhring Architekten Ansicht Straßenfront
Möhring Architekten Giebelansicht Straße
Möhring Architekten Treppe zur Galerie Bibliothek
Möhring Architekten Ankleide Schlafzimmer
Möhring Architekten Gebogene Wand
Möhring Architekten Bad mit Sauna